Kolpingfamilie

Logo Kolpingfamilie
Die Gr├╝ndung der heutigen Kolpingfamilie (KF), welche fr├╝her als Gesellenverein bekannt war, geht zur├╝ck auf Adolph Kolping, geboren am 8. Dezember 1813 in Kerpen bei K├Âln. Er wuchs als Sohn eines Sch├Ąfers auf und lernte zuerst Schuhmacher.

Mit 18 Jahren kam er auf der Wanderschaft auch nach K├Âln. Weil ihn die schlechten Lebensbedingungen vieler Menschen dort entsetzten, beschloss er, Priester zu werden. Er besuchte ein Gymnasium, studierte Theologie und wurde1845 zum Priester geweiht.

1849 gr├╝ndete er den ersten Gesellenverein in K├Âln, der jungen Berufsleuten, Gesellen, die in den Wanderjahren fern von zu Hause waren, soziale Unterst├╝tzung, Geselligkeit und einen religi├Âsen Halt gab.

Als kurz vor seinem 52. Geburtstag Kolping verstarb, gab es bereits ├╝ber 400 Gesellenvereine, die sich heute Kolpingfamilien nennen. 1946 wurde die Kolpingfamilie Grenchen gegr├╝ndet.

Am 27. Oktober 1991 wurde Kolping selig gesprochen und verk├Ârpert heute das geistige Leitbild f├╝r 400’000 Mitglieder in ├╝ber 60 L├Ąndern.

Die Mitglieder praktizieren die Vereinsarbeit nach den 3 S├Ąulen:
Gemeinschaft, Bildung und Solidarit├Ąt.

F├╝r Fotos bitte hier klicken.

PDF-Dateien zum Herunterladen:

Kolping allgemein Dokument (83Kb)

Kolping Jahresprogramm 2017

 

Kontakt:

Frau Marianne Bumbacher
Bachtelenstrasse 61
2540 Grenchen

Telefon: 032 653 00 06