Firmung

Wie auch das „Dra Bliebe“ wird der Firmweg in verschiedenen Modulen und Kategorien durchgeführt. Die Jugendlichen müssen ebenfalls eine Mindestanzahl von Anlässen besucht haben, um zur Firmung zugelassen zu werden. Sie lernen dabei Menschen kennen, die sich aktiv für die Nächstenliebe einsetzten, mit einer Behinderung leben müssen, Krisensituationen gemeistert haben etc.

Die Auseinandersetzung mit ihrem eigenen Glauben ist dabei sehr wichtig und wird sowohl im Gespräch als auch im Gebet praktiziert. Neu hinzu kommt der Bereich der Katechese. Die Firmlinge können weiterhin aus verschiedenen Angeboten auswählen, jedoch gibt es Anlässe, die obligatorisch sind und zum Firmweg gehören, wie z.B. das Einschreiben ins Firmbuch und das Verbringen eines Intensivnachmittags mit den Firmpaten.
Wir möchten, dass die Firmanden nach der dreijährigen Vorbereitungszeit ein überzeugtes „Ja“ zu ihrem Glauben sagen. Bei der Firmung sind sie mindestens 17 Jahre alt. Nach den bisher gemachten Erfahrungen kommt die Reife dabei wirklich zum Tragen und das Sakrament der Firmung wird durch diese freiwillige und bewusste Teilnahme gestärkt.

Im 2019 findet der feierliche Firmgottesdienst am Samstag, 29. Juni um 17.30 Uhr statt.

Firmprogramm 2018-2019