Lange mussten sich diese 13 Firmanden und Firmandinnen gedulden. Am 26. Juni 2021 war es dann endlich soweit. Nachdem die Firmung im 2020 ausfallen musste, spendete ihnen Bischofsvikar Georges Schwickerath das Sakrament der heiligen Firmung. Dies fand in einem nicht öffentlichen Gottesdienst statt, war doch die Anzahl von erlaubten Besucher immer noch beschränkt. Aber der Freude der Jugendlichen tat das keinen Abstrich.